Fahrzeugkonzept der Gemeinde

Fahrzeugkonzept der FFW in der Gemeinde Döhlau

 

 

Besprechungstermin: 24.11.11, 19.00 Uhr bei der FFW Döhlau

Teilnehmer:

Andreas Jahn, FFW Döhlau

Sven Meyer und Uwe Hertel, FFW Kautendorf

Stephan Dick, FFW Tauperlitz

Thomas Knauer, 1. Bürgermeister

 

Bürgermeister Thomas Knauer berichtete den Kommandanten, über die bisherigen Beratungen in den Gemeinderatsitzungen und über den Brief der FFW Kautendorf vom 11.10.11.

 

Die FFW Kautendorf hätte für ein Fahrzeug (TSF) zwei Unterstellmöglichkeiten, hiermit wäre ein Anbau/Umbau des bestehenden Feuerwehrhauses in Kautendorf nicht nötig.

Diese Unterstellmöglichkeiten müssen vom Kreisbrandrat und GUV auf Zulässigkeit noch überprüft werden. Es würde Kosten von ca. 350,- € im Jahr für die Gemeinde entstehen.

 

Alle Anwesenden schlugen einstimmig folgende Ersatzbeschaffungs-/Kauftermine vor:

 -2012 Ersatzbeschaffung eines neuen MZF für die FFW Tauperlitz

-2013 Neuanschaffung eines gebrauchten TSF Kautendorf

-2017 Ersatzbeschaffung (nach 25 Jahren) eines neuen wasserführenden Fahrzeuges für FFW Tauperlitz

-2017 Ersatzbeschaffung (nach 25 Jahren) eines neuen MZF für die FFW Döhlau

-2025 Ersatzbeschaffung (nach 25 Jahren) eines neuen wasserführenden Fahrzeuges für die FFW Döhlau

 

Die abgestimmten Anschaffungstermine werden unter Vorbehalt von Fahrzeugdefekten, oder anderen nicht vorhersehbaren Ereignissen von beiden Seiten als verbindlich anerkannt.

Sollten Änderungen in den Anschaffungsterminen notwendig werden oder möglich sein, finden diese in Absprache mit den drei Kommandanten sowie der Gemeindeverwaltung statt.

Der Gemeinderat wird darüber unverzüglich informiert.

 

Da die Ersatzbeschaffung des wasserführenden Fahrzeuges für die FFW Tauperlitz nicht wie im Finanzplan vorgesehen 2014 erfolgen soll. Sollte die Gemeinde Döhlau  für die Ersatzbeschaffungen im Jahr 2017, je nach Haushaltslage, rechtzeitig Rückstellungen bilden.

 

Für die FFW Tauperlitz ist wegen der bereits vorhandenen Ausrüstung und der Empfehlung des KBR ein MZF und kein „reines“ Personentransportfahrzeug sinnvoll und notwendig.

 

Zukünftig sollten an den Fahrzeugen der FFW in Zusammenarbeit mit dem Bauhof werterhaltende Maßnahmen (Unterbodenschutz usw.) in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

 

 

Thomas Knauer

1. Bürgermeister

Login

Wetter / Niederschlag

Benutzer Online

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Hof aktiv.

aktueller Warnlagebericht

Sponsoren