Jahreshauptversammlung 2013

Jahreshauptversammlung 2013

Am 05. Januar konnten wieder viele Mitglieder der FFW Döhlau zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßt werden.

Hierbei stellte erster Vors. Ulrich Rausch fest, dass der Mitgliederstand mit derzeit 88 Mitgliedern annähernd gleich geblieben ist. Wie in den Vorjahren auch konnten wieder zahlreiche Veranstaltungen der Nachbarwehren besucht und auch die eigenen Veranstaltungen im gewohnten Umfang durchgeführt werden. Besonders erwähnt wurde hier die Public-Viewing-Übertragung des DFB-Pokalfinal-Endspiels BVB-FCB. Ohne diese Übertragung wäre die Besucherzahl zum Frühlingsfest deutlich schlechter ausgefallen. Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei den vielen freiwilligen Helfern die immer zur Verfügung stehen und dazu beitragen dass die Veranstaltungen reibungslos ablaufen können. 

Kommandant Andreas Jahn gab anschl. einen Überblick über die aktive Wehr. Mit 18 Einsätzen konnte die Zahl, gegenüber dem Vorjahr, sogar leicht gesteigert werden. Hier galt der Dank den Aktiven die viele Stunden ihrer Freizeit opfern um Anderen zu helfen. Als herausragende Einsätze galten hierbei der Großbrand einer Lagerhalle in Hof/Moschendorf, mit einer Einsatzdauer von 12 Stunden, und der Brand eines Wohnhauses in einem schwer zugänglichen Waldgebiet bei Rehau.

Jugendwart Christina Morgeneier gab einen Abriß über die mittlerweile aus 6 Jugendlichen bestehende Jugendgruppe. Diese sind sehr eifrig bei der Sache und treffen sich 2x pro Monat.Ein erster Wissenstest konnte bereits erfolgreich abgelegt werden. Um die Jugendlichen langsam an die Feuerwehr heranzuführen sind aber auch Freizeitaktivitäten, wie z.B. Bowling, geplant.

Der Kassier Steffen Hamele gab dann einen kurzen Abriss über das im Jahr 2014 neue EU-weite Buchungsverfahren mit neuen Bankleitzahlen und Kontonummern. Hier waren sich alle einig, dass auf die Vereine, im Vorfeld, einige Arbeit zu kommt und dies bereits Monate vor Einführung vorbereitet werden muss. Wie bereits gewohnt wurde der Kasse dann wieder eine hervorragende Führung bescheinigt und sowohl Kassier als auch die Vorstandschaft einstimmit entlastet.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Thomas Knauer bei den Aktiven für ihren Einsatz, rund um die Uhr. Besonders wurde hervorgehoben dass nicht alle Freistellungen für Einsätze von den Arbeitgebern an die Gemeinde belastet werden. Er wertete dies als Zeichen dass sich die Arbeitgeber im Gemeindebereich des ehrenamtlichen Engagements der Feuerwehrangehörigen durchaus bewußt sind und dies fördern.

Im Anschluss wurde der Kamerad Matthias Puff zum Oberfeuerwehrmann befördert. Die beiden Kameraden Erich Stölzel und Hans Köppel erhielten für 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr einen Bierkrug und einen Präsentkorb.

 

JHV2013

v.l.n.r: Erich Stölzel, Bgm Thomas Knauer, Vors. Ulrich Rausch,

Matthias Puff, 2. Kdt. Sven Stumpf, Hans Köppel, 1. Kdt. Andreas Jahn,

 

Login

Wetter / Niederschlag

Benutzer Online

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Hof aktiv.

aktueller Warnlagebericht

Sponsoren